2014, January

Groove Review - Prince of the Night

Groove 133 (November/Dezember 2011)

Die erste Mutual-Platte war schon sehr schön, grafisch wie musikalisch eine eigenwillige Poesie entfaltend, an die nun Katalognummer zwei nahtlos anzuschließen vermag: „Prince Of The Night“ zelebriert ein spirituelles Moment nervöser Spannung, die alle Moleküle in Bewegung hält, während Basslinie und Klavier von Weisheit und Erkenntnis künden. Etwas reduzierter kommt Map.aches „Daylight Remix“, dessen spröde Deepness eher mit subtilen Ekstasen arbeitet, während „Midnight“ schließlich zu besinnlich-besonnenen Housespuren zurückfindet. Schlichtweg traumhaft, diese Platte.
T E M


http://www.groove.de



25/44

Next project: → Keep it Deep Article - Prince of the Night

Previous project: ← De:Bug Review - Prince of the Night

Groove Mutual02.